Skip to main content

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung

Bewerbung

Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung

1. der mittlere Schulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss oder

2. der Hauptschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss, zusammen mit dem Nachweis

a) einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer

b) einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Assistenz- oder  Helferausbildung in der Pflege von mindestens einjähriger Dauer, die die von der Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2012 und von der Gesundheitsministerkonferenz 2013 als Mindestanforderungen beschlossenen „Eckpunkte für die in Länderzuständigkeit liegenden Ausbildungen zu Assistenz- und Helferberufen in der Pflege“ (BAnz  AT 17.02.2016 B3) erfüllt

c) einer bis zum 31. Dezember 2019 begonnenen, erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer oder eine erteilte Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer.

 

Bewerbungsunterlagen

Haben Sie Interesse?
Dann bewerben Sie sich bitte mit folgenden Unterlagen

  • Bewerbungsanschreiben mit aktueller Anschrift und Telefonnummer
  • Lebenslauf
  • Aktuelles Passbild
  • Schulabschlusszeugnis

Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen per Mail im PDF-Format oder als Postsendung.

Sofern noch nicht vorhanden, vermitteln wir Ihnen gerne einen Anstellungsträger für Ihre praktische Ausbildung. Nach Prüfung Ihrer Unterlagen laden wir Sie gerne zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Fragen?

Daniel Thieme
Stellv. Seminarleitung
0203 48 29 501 0
d.thieme@kath-pflegeschule.de

  • Durch eine fundierte theoretische und fachpraktische Ausbildung, orientiert am aktuellen Stand der entsprechenden Wissenschaften, streben wir eine hohe Fachkompetenz der Schülerinnen und Schüler an.

  • Unser methodisches Vorgehen basiert auf didaktischen Modellen, die ein prozessorientiertes Lernen ermöglichen. In der Dynamik prozessorientierten Lernens sind die Lehrenden Partner und Berater der Schülerinnen und Schüler.

  • Es geht in der Ausbildung darum, die je eigene Biographie der Schülerinnen und Schüler miteinzubeziehen und die Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Dabei kommt der Erweiterung sozialer Kompetenz als auch dem Erwerb einer hohen Fachkompetenz gleichermaßen Bedeutung zu.

  • Die Durchführung der Ausbildung ist gesetzlich geregelt und an Verordnungen gebunden. Die Ausbildung wird anhand von Lehrplänen geplant und durchgeführt. Die theoretische und fachpraktische Ausbildung sowie die fachpraktischen Einsätze sind aufeinander abgestimmt.

Katharina Kosak - "Ich habe hier an der katholischen Schule für Pflegeberufe im Jahr 2012 meine Ausbildung begonnen und erfolgreich absolviert. Was diese Pflegeschule auszeichnet, sind die Dozenten, die einem zur Seite stehen."

Sandra Frank - "Die Pflegeschule bietet jedem Auszubildenden die Chance, in drei Jahren eine qualitativ hochwertige Ausbildung abzuschließen und gleichzeitig nach vier Ausbildungsjahren einen Bachelorabschluss zu erwerben."

Marc Bellermann - "Allen jungen Menschen die sich für eine Ausbildung zum AP interessieren, sei an dieser Stelle gesagt, dass die Ausbildung zum Altenpfleger nicht nur fachlich fundiert, menschlich mehr als nützlich und notwendig ist und einfach nur ein toller Beruf ist."